ausgezeichneter Top Steuerberater

Sie haben Fragen?Sie haben Fragen?
06322/948088-0
header
ausgezeichneter Top Steuerberater

Für die Bank reich rechnen, fürs Finanzamt arm – Steuerberater Deidesheim

Ab sofort dürfen Sie sich gegenüber der Bank reicher rechnen als gegenüber dem Finanzamt. Denn ab 2010 gilt das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz, kurz BilMoG. In Folge dieses Gesetzes werden künftig Handelsbilanz und Steuerbilanz völlig auseinander laufen. Unerfreuliche Nebenwirkung: Man wird ab 2010 in vielen Fällen zwei Bilanzen brauchen, eine Handelsbilanz für die Bank sowie eine Steuerbilanz fürs Finanzamt.

Erfreuliche Folge ab der 2009-er Bilanz: Bereits ab sofort wurde die Verknüpfung von Handelsbilanz und Steuerbilanz im Einkommenssteuergesetz (sog. „Maßgeblichkeitsprinzip“) aufgehoben. Das heißt für Sie: Während es bisher zu höheren Steuern geführt hat, wenn man sich in der Handelsbilanz reich gerechnet hat (weil man das dann auch gegenüber dem Finanzamt machen musste), können Sie ab sofort völlig unabhängig voneinander verfahren. Das heißt also, Sie können in der Handelsbilanz einen viel höheren Gewinn zeigen und damit bei der Bank und anderen Lesern einen guten Eindruck machen, gleichzeitig aber beim Finanzamt eine Bilanz mit niedrigem Gewinn abgeben und dadurch wenig Steuern zahlen. Das war bis einschließlich 2008 völlig undenkbar.

Beispiel: Sie schreiben in der Handelsbilanz linear ab, um niedrigere Abschreibungen und höheren Gewinn zu zeigen, beim Finanzamt hingegen schreiben Sie degressiv inklusive Sonderabschreibung ab, um Steuern zu sparen.

Anderes Beispiel: In Ihre unfertigen Erzeugnisse rechnen Sie in der Handelsbilanz auch Kosten der allgemeinen Verwaltung, Aufwendungen für soziale Einrichtungen, freiwillige soziale Leistungen, betriebliche Altersversorgung sowie Fremdkapitalzinsen für Maschinen ein. Dadurch haben Sie einen hohen Wertansatz und einen höheren Gewinn in der Handelsbilanz. In der Steuerbilanz lassen Sie all diese Positionen bei den Gemeinkostenzuschlägen weg, erreichen dadurch einen niedrigeren Lagerbestand und einen niedrigeren Gewinn. Bis 2008 völlig undenkbar, ab 2009 problemlos möglich. (§ 5 Abs. 1 EStG, BMF, Entwurf 12.10.09, IV C 6 – S 2133/09/10001)

Ihr Steuerberater Deidesheim

Dienes + Weiß
 

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001-2008

Neuer Kollege gesucht

Referenzen
Freundlich, kompetent, sehr gutes Team, sehr gute Atmosphäre, fühle mich rundherum perfekt beraten.
Was gefällt Ihnen bei uns? Die individuelle Beratung und dass auf persönliche Dinge ganz speziell eingegangen wird. Was können wir besser machen? Alles Perfekt!
“...sind sehr zufrieden mit der kompetenten und zügigen Art...”

Schreinerei Mayer & Löwe GbR, Deidesheim, www.schreinerei-raumgut.de

“…ich bin sehr zufrieden mit den Leistungen; wertvoll für mich sind sie alle. Ich komme gerne zu meinem Steuerberater…”

Herr Sven Klag, Bauunternehmer, Hohen-Sülzen

“…die fachliche Kompetenz und die Flexibilität ist immer auf höchstem Niveau…”

Herr Shqiprim Arifi, Mannheim

“…weit über den seither bekannten Umfang einer Beratung hinaus habe ich wertvolle, anwendbare Tips erhalten. Dies nicht nur in steuerlichen Belangen! Auch im Zuge einer Geschäftgründung habe ich gerade in anfänglichen sehr schwierigen Zeiten erstklassige, praxisorientierte und zielgerichtete Hilfe erfahren…”

Herr Gert Breinlinger

“...ich schätze die klaren Aussagen zu meinen Anliegen/Fragen...”

Möbelhaus Huthmacher, Grünstadt, www.moebel-huthmacher.de

Kategorien


DATEV Fernbetreuung
Bitte wählen Sie