ausgezeichneter Top Steuerberater

Sie haben Fragen?Sie haben Fragen?
06322/948088-0
header
ausgezeichneter Top Steuerberater

Steuerberater Grünstadt – Warum sich Bausparverträge meist nicht lohnen

Bei einem Bausparvertrag sparen Sie ein paar Jahre Geld an mit einem sehr niedrigen Guthabenzinssatz (z. B. 0,5 Prozent). Für dieses Opfer werden Sie in zweierlei Hinsicht „belohnt“:

– Zum einen haben Sie schon Jahre im Voraus Sicherheit über den Zinssatz für Ihr Darlehen.

– Zum anderen ist der Zinssatz für das Bauspardarlehen (auf den ersten Blick) sehr niedrig. Die Hypotheken-Zinssätze der Bausparkassen liegen im Moment in vielen Fällen sogar unter drei Prozent.

Dennoch lohnen sich Bausparverträge meistens nicht. Hier vier Gründe, warum nicht:

1. Der niedrige Zinssatz ist eine Mogelpackung: Erstens ist in den Effektivzins nicht Ihr Verlust eingerechnet, der aus der jahrelangen schlechten Verzinsung Ihres Guthabens resultiert. Zum anderen ist die Abschlussgebühr (meistens ein bis 1,5 Prozent der Bausparsumme) nicht berücksichtigt. Bezogen auf die Darlehenssumme beträgt diese Gebühr zwei bis drei Prozent. Die Verbraucherzentrale Bremen hat berechnet, dass der Effektivzins dadurch 20 bis sogar 100 Prozent über dem nominalen Bauspardarlehenszins liegen kann!

2. Zu unflexibel: Sie wissen nicht genau, wann Ihnen das Darlehen zugeteilt wird. Rein rechtlich darf eine Bausparkasse gar keinen verbindlichen Termin nennen. Dadurch können Sie nicht flexibel auf veränderte Gegebenheiten reagieren. Und falls Sie sich sogar entscheiden, gar nicht zu bauen, haben Sie über Jahre hinweg Geld verschenkt.

3. Keine Zinsersparnis: Zumindest in den letzten sieben Jahren waren ganz normale Darlehen genauso günstig wie Bauspardarlehen – und das bei sofortiger Verfügbarkeit. Und ohne dass Sie jahrelang Ihr eigenes Geld mit lächerlichen Niedrigzinsen ansparen mussten.

4. Zu hohe Tilgung: Ein normales Darlehen für den Hausbau tilgen Sie meist mit einem Prozent. Ein Bauspardarlehen müssen Sie oft mit vier bis sechs Prozent bedienen. Das wird beim Vertragsabschluss gerne verschwiegen, bringt aber manche Bauherren in arge Liquiditäts-Schwierigkeiten.

Fazit: Es gibt nur ganz wenige Konstellationen, wo sich ein Bausparvertrag wirklich lohnt. Im Normalfall fahren Sie mit einer konventionellen Immobilienfinanzierung von den Kosten her deutlich vorteilhafter.

Ihr Steuerberater Grünstadt

Dienes + Weiß

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001-2008

Neuer Kollege gesucht

Referenzen
Freundlich, kompetent, sehr gutes Team, sehr gute Atmosphäre, fühle mich rundherum perfekt beraten.
Was gefällt Ihnen bei uns? Die individuelle Beratung und dass auf persönliche Dinge ganz speziell eingegangen wird. Was können wir besser machen? Alles Perfekt!
“...sind sehr zufrieden mit der kompetenten und zügigen Art...”

Schreinerei Mayer & Löwe GbR, Deidesheim, www.schreinerei-raumgut.de

“…ich bin sehr zufrieden mit den Leistungen; wertvoll für mich sind sie alle. Ich komme gerne zu meinem Steuerberater…”

Herr Sven Klag, Bauunternehmer, Hohen-Sülzen

“…die fachliche Kompetenz und die Flexibilität ist immer auf höchstem Niveau…”

Herr Shqiprim Arifi, Mannheim

“…weit über den seither bekannten Umfang einer Beratung hinaus habe ich wertvolle, anwendbare Tips erhalten. Dies nicht nur in steuerlichen Belangen! Auch im Zuge einer Geschäftgründung habe ich gerade in anfänglichen sehr schwierigen Zeiten erstklassige, praxisorientierte und zielgerichtete Hilfe erfahren…”

Herr Gert Breinlinger

“...ich schätze die klaren Aussagen zu meinen Anliegen/Fragen...”

Möbelhaus Huthmacher, Grünstadt, www.moebel-huthmacher.de

Kategorien


DATEV Fernbetreuung
Bitte wählen Sie